Absage

Styrkepröven AS

Der Vorstand der Styrkeprøven AS hat heute beschlossen, dass zwei von unseren Rennen im Jahr 2020 abgesagt werden, um unsere Teilnehmer, Mitarbeiter und Partner von den negativen Konsequenzen der Corona Virus Epidemie zu schützen.

Publiziert:
Letzte Aktualisierung:

  • Oslo – Mysen, April 25th 2020 – ABGESAGT
  • Styrkeprøven, Juni 19th-21st 2020 – ABGESAGT

Styrkeprøven glaubt, dass Gesundheit an erster Stelle steht, und dementsprechend folgen wir die Empfehlungen des norwegischen Sportbunds, keine Sportveranstaltungen in diesem Frühjahr durchzuführen.

Seit 1967 haben wir erfolgreich 53. Ausgaben der Trondheim-Oslo abgeschlossen, ohne Unterbrechung. Die Absage ist deshalb ein außerordentliches Fall. Es tut uns sehr leid für unsere Teilnehmer als auch unsere Geschäftspartner. Wegen der Größe und Länge die Rennen, müssen wir gründliche Vorbereitungen machen. Verträge mit Lieferanten von Hotels, Essen, Getränke, Erstversorgung, Sicherheit und Transport müssen rechtzeitig vor dem Rennen geschaffen werden.

Es widerspricht unsere Firmenphilosophie, wenn wir unsere Vorbereitungen in dieser Situation fortsetzen hätten. Noch ist es in Übereinstimmung mit den etischen Normen unserer Inhaber. Wir wünschen nicht unsere Teilnehmer, Partner, Lieferanten oder Organisation in Gefahr begeben, in Anbetracht von der Corona-Epidemie.

Das Absage der zwei Rennen werden finanzielle Konsequenzen für unsere Gesellschaft haben. Um das Rennen im Jahr 2021 durchzuführen wird alle unsere Mitarbeiter vorläufig beurlaubt. Deshalb bitten wir unsere Teilnehmer ein bisschen längere Antwortzeit zu erwarten, falls ihr uns kontaktieren möchten.

Styrkeprøven wird unsere registrierten Teilnehmer erstatten, im Einklang mit unseren Geschäftsbedingungen. Wir arbeiten momentan an einer Lösung, sodass die Erstattungsprozess reibungslos verlaufen.

Bis auf weiteres: Jotunheimen Rundt und Oslo – Lærdal bleiben auf dem Kalender. Die Entscheidung dieser Rennen wird medio Mai 2020 genommen, in Übereinstimmung mit den Richtlinien norwegischer Gesundheitsbehörden.

Hoffentlich ist alles wieder normal im Jahr 2021.

Pressekontakt: Chairman der Vorstand Christian Tollefsen, (+47 909 70 432)